2. Herrenmannschaft

Berichte der Saison 2019/20


Stefan Beber

Spiel vom 26.01.2020

bhc 2 - TV Wattenscheid 01 3    22:12 (10:11)

Wenn der Erste auf den Letzten der Tabelle trifft, ist das mit dem Gewinnen meistens eine Kopfsache. Natürlich weiß man, dass jedes Spiel erst gespielt werden muss, die Mannschaft aus Wattenscheid Nichts zu verlieren hat, dass ….

Am Ende zählt es dann aber eben doch auf dem Platz. Und da tat sich der Kopf 30 Minuten schwer, mit der Konsequenz, dass der Körper nicht zu hundert Prozent funktionierte. So ging es zur Halbzeit mit einem Tor Rückstand relativ frustriert in die Kabine.

Der Wille, in der zweiten Halbzeit einfach weniger Fehler vorne und hinten zu produzieren, wurde dann ja auch weitestgehend umgesetzt. So richtig Spaß gemacht hat es aber trotzdem nicht, auch wenn wir nur noch ein Gegentor zuließen und am Ende mit 22:12 gewonnen haben. Aber auch solche Spiele wollen erst einmal gewonnen werden. Am Willen lag es sicher nicht, da war ja noch der Kopf…

Nicht schön aber erfolgreich waren: Mike, Jens, Jürgen, Nils, Chris, Max, Helmut, Michael, Freddy, Marvin, Christopher, Arno und Dejan


Stefan Beber

Spiel vom 19.01.2020

bhc 2 - SG Linden-Dahlhausen   34:20 (13:9)

Mal wieder Spaß haben, so war die Vorgabe für das Lokalderby gegen Linden-Dahlhausen nach zwei Niederlagen in Folge. Der Rest würde sich dann schon irgendwie ergeben.

Der Anfang war nicht so einfach, trotz gut herausgespielter Chancen ließen wir einiges liegen und so lagen wir zur 15. Minute mit drei Toren (4:7) zurück. Nach einer Auszeit und der Reduzierung der Fehlerquote, zogen wir bis zur Halbzeit auf 13:9 davon.

In der Pause gab es wenig zu verändern, wir waren auf dem richtigen Weg mit einer mal wieder sehr guten Defensivarbeit, welche die Grundlage war für Gegenstöße und ein sicheres Spiel im Angriff. Ein faires Spiel mit ganz viel Spaß konnten wir dann am Ende mit 34:20 zu unseren Gunsten entscheiden.

Mit Spaß können wir nun wieder auf die Tabelle schauen, nach Abschluss der Hinrunde steht niemand vor uns.

Den Sonntag versüßt haben sich: Mike, Jens, Jürgen, Chris, Max, Michael, Matthes, Marvin, Christopher, Arno und Dejan


Stefan Beber

Spiel vom 12.01.2020

DJK SW Gelsenkirchen-Süd - bhc 2    17:16 (10:6)

Leider wachsen die Bäume nicht in den Himmel, Träume auch nicht. Gegen DJK SW Gelsenkirchen-Süd blieb es leider auch nur ein Träumchen zu gewinnen. Dafür waren gerade in der ersten Halbzeit zu viel Dinge nicht gut, die letzten fünf Minuten richtig schlecht.

So ging es mit 4 Toren Rückstand (10:6) statt Unentschieden in die Kabine. Ein Rückstand, dem wir in der Zweiten permanent hinterher liefen, ihn in der 44. Minute ausglichen, um ihn dann, ohne jemals in Führung gewesen zu sein, am Ende mit einem Tor (17:16) mit nach Hause zu nehmen, statt ihn da zu lassen, wo er eigentlich viel besser hin gepasst hätte. Aber so ist es dann wohl eine nicht unverdiente Niederlage geworden, weil wir in der Abwehr zu häufig unter unseren Möglichkeiten blieben, vorne viel zu zaghaft und mit nicht ausreichendem Druck agiert haben.

An einem solchen Tag reicht das gezeigte dann eben nicht gegen eine kämpferische und engagierte Altherrentruppe.

Sich den Sonntag versaut haben: Mike, Jens, Jürgen, Nils, Chris, Max, Michael, Matthes, Helmut, Arno und Dejan


Stefan Beber

Spiel vom 30.11.2019

Castroper TV - bhc 2   21:19 (12:9)

Eins vorweg, an der Niederlage gegen Castrop-Rauxel tragen wir alleine die Verantwortung, da wir keine Lösungen zu der robusten, vom Schiedsrichter vorgegebenen Spielweise gefunden haben. Dazu gehört dann auch das zweimalige zum Teil klare körperliche Angehen im Wurf beim Gegenstoß ohne Konsequenzen und der Möglichkeit, sich pro Angriff bis zu zwei Minuten Zeit nehmen zu dürfen, ohne eine ernsthafte Aktion zustande zu bekommen. Bis dahin ist dies zwangsläufig zu akzeptieren, schließlich spielen wir in der untersten Klasse mit der entsprechenden Qualität bei den Rahmenbedingungen.

Nicht zu akzeptieren ist aber die Tatsache, dass der Verantwortliche von Castrop die möglichen Verletzungen meiner Spieler billigend in Kauf nimmt, weil er dies nicht unterbindet. Wichtiger war es ihm dann wohl, meinen Spieler noch verbal anzugehen, nachdem dieser mit einer wohl etwas längerfristigen Verletzung das Feld verlassen muss, nachdem dieser von einem seiner Spieler beim Torwurf abgeräumt wurde.

So ist weniger unser schlechtes Spiel beim anschließenden Besuch des Weihnachtsmarktes Thema gewesen, sondern das Drumherum. Zur ersten Saisonniederlage bleibt festzuhalten, dass wir mit reduzierter Mannschaft zu keinem Zeitpunkt das Spiel drehen konnten, permanent einem Rückstand hinterher rannten und nach dem Halbzeitstand von 9:12 am Ende mit 19:21 als frustrierter Verlierer das Feld verließen. Schade auch für Dejan, der bei seinem Debüt einen zwar nicht fehlerfreien Auftritt lieferte, aber viele gute Aktionen hatte, tolle Tore beisteuerte und die Einstandskiste bereit stellte.

Trost für den Betreuer gab es anschließend in der Kabine von der Mannschaft, habt vielen Dank dafür Jungs, ihr schafft es doch noch, mich ein wenig verlegen zu machen. Frustriert, aber später wieder bester Dinge waren: Marvin, Chris, Helmut, Michael, Jens, Arno, Max, Nils, Jürgen, Daniel und Dejan


Stefan Beber

Spiel vom 17.11.2019

bhc 2 - DJK Germ. Gladbeck   22:15 (10:9)

Manchmal ahnt man schon vorher, dass es nicht schön wird. Und schön wurde es in keiner Phase bei unserem Heimspiel gegen DJK Gladbeck.

Mit reduziertem Kader quälten wir uns hinten und vor allem Dingen vorne über die 60 Minuten rum. Zur Halbzeit führten wir etwas glücklich mit 10:9, und dass, obwohl wir mindestens fünf sogenannte 100%-ige liegen gelassen haben.

In Halbzeit zwei kam uns sicher das undisziplinierte Verhalten der Gladbecker entgegen, die sich durch Strafen immer wieder selbst reduzierten. Am Ende wurde es zwar ein ungefährderter 22:15 Sieg, aber wie schon erwähnt, schön war das nicht.

Einen Rumpelsieg eingefahren haben: Marvin, Chris, Helmut, Michael, Christopher, Daniel, Arno, Max, Nils, Jürgen und Freddy


Stefan Beber

Spiel vom 03.11.2019

bhc 2 - TB Beckhausen    25:9 (11:4)

Nach vier Wochen ohne Spiel trafen wir uns zum Heimspiel gegen Beckhausen, um uns die Tabellenführung wiederholen zu wollen.

Mit einem leicht dezimierten Kader traten wir gegen nur sechs Feldspieler und zwei Torhüter an. Als sich dann auch noch nach ca. 20 Minuten ein Spieler von Beckhausen verletzte und ein Torhüter dessen Rolle übernahm, war eigentlich klar, dass wir dieses Spiel nicht verlieren durften.

Mit einer nach ca. 12 Minuten gut funktionierenden Deckung und einem in der ersten Halbzeit zu hektisch agierendem Angriff, gingen wir mit 11:4 in die Pause.

In Halbzeit zwei ließen wir es dann vorne etwas ruhiger angehen und hinten hielten wir weiter gegen Gelsenkirchener mit guter Moral und Einsatzwillen dagegen. So konnten wir einen relativ entspannten 25:9 Sieg einfahren, welcher auf Grund der Personalschwäche unseres Gegners nicht überbewertet werden sollte.

Wieder zum Spitzenreiter machten uns: Mike, Marvin, Chris, Helmut, Michael, Christopher, Daniel, Mattes, Max, Nils, Jürgen


Stefan Beber

Spiel vom 06.10.2019

bhc 2 - TuS Bommern 4    20:9 (10:6)

Fast schon überschwänglich gut gelaunt fanden wir uns vor dem dritten Saisonspiel in der Kabine ein. Unser Gegner, der TuS Bommern aus Witten, kam mit einem Sieg aus dem ersten Spiel zu uns, sollte heißen, sich doch besser auf´s Wesentliche zu konzentrieren.

In der Halbzeit war der Trainer dann alles andere als zufrieden, trotz einer 10:6 Führung. Die Abwehrarbeit war noch verbesserungswürdig und vorne glänzten wir mit vergebenen Freien und technischen Fehlern. Schön war das nicht.

In der zweiten Halbzeit war es dann auch nicht schön, aber ein wenig besser. Nach vorne nahmen wir die Geschwindigkeit etwas raus, die Fehler blieben. Hinten standen wir etwas besser.

Im Ergebnis wieder 10 Tore geworfen, aber nur 3 bekommen. Dies führte zu einem Endstand von 20:9, aber zu keinem zufriedenen Trainer, obwohl der Kampf stimmte und es sicher nicht ganz so einfach war, gegen einen so agierenden Gegner in den Rhythmus zu kommen.

Stets bemüht waren: Mike, Jens, Marvin, Chris, Helmut, Michael, Freddy, Christopher, Daniel, Mattes, Max, Nils


Stefan Beber

Spiel vom 22.09.2019

bhc 2 - CVJM Gelsenkirchen    18:11 (12:6)

Sonntag Morgen 9.00 Uhr Treffpunkt, das hat schon was. Dann auch noch mit eingeschränktem Kader gegen einen Gegner aus Gelsenkirchen, der uns in der letzten Saison schon alles andere als gut lag.

Da hieß es, von Anfang an konzentriert zu Werke gehen, hinten eng stehen und vorne das Trainierte umsetzen. Nach ca. 15 Minuten hatten wir dann den Spielrhythmus, mit dem wir bei einer nun gut arbeitenden Deckung und den daraus resultierenden Gegenstößen auf 4 Tore (7:3) davon zogen. Bis zur Halbzeit hielten wir diese Linie dann bei, so dass wir mit 12:6 besprechen konnten, was gut und was nicht so gut war.

Da die Abschlussquote in der ersten Halbzeit nicht so überragend, der Vorsprung aber einigermaßen ansehnlich war, nahmen wir in der zweiten Halbzeit das Tempo etwas raus, arbeiteten hinten weiter ordentlich und konnten mit Spielzeiten für alle das Spiel kontrollieren. Am Ende wurde es dann ein nie in Gefahr geratener 18:11 Erfolg.

Für Mettbrötchen gekämpft haben: Mike, Jens, Marvin, Chris, Helmut, Michael, Freddy, Daniel, Max, Nils


Stefan Beber

Spiel vom 14.09.2019

TV Wattenscheid 01 3 - bhc 2    13:33 (9:16)

Endlich geht sie los, die Saison. Mit einem Mannschaftsabend am Freitag schlossen wir die alte Saison nun endgültig und gut gelaunt ab, um einen Tag später nach einer intensiven 1-wöchigen Saisonvorbereitung in Wattenscheid aufzulaufen.

Mit einem vollen Kader starteten wir gegen einen über die gesamte Spielzeit überforderten Gegner aber auch selbst ziemlich holprig und unsortiert. Zwar konnten wir uns bis zur Halbzeit einen 7-Tore Vorsprung erspielen, (9:16), jedoch waren die 9 Tore zu viel und die 16 Tore zu wenig.

In der zweiten Halbzeit machten wir es dann besser, ließen in 30 Minuten nur noch 4 Tore zu und erzielten selbst 17 Stück. Mit guter Laune und nach einigen persönlichen Highlights genossen wir unser erstes Siegerbier und schneiden uns die Tabelle aus.

Trotz Freitag den Samstag gut überstanden haben: Mike, Jens, Jürgen, Marvin, Chris, Helmut, Arno, Michael, Freddy, Christopher, Daniel, Mattes, Max
Nicht so gut überstanden hat den Samstag: Nils







----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club