3. Damenmannschaft

Berichte der Saison 2018/19


Sascha Winde

Spiel vom 31.03.2019

bhc 3 - Phönix Essen/Werden   18:18 (10:11)

bhc auf Augenhöhe mit Tabellenführer

Gegen ein insgesamt hoch engagiertes Team des bhc wankte der klare Tabellenführer aus Essen in seinem letzten Saisonspiel lange Zeit bedenklich und konnte in den Schluss-Sekunden beim 18:18 (10:11) gerade noch froh sein, nicht die zweite Saison-Niederlage kassiert zu haben.

Die Mädels des bhc hatten sich eigentlich von Anfang an eine aggressive Deckung vorgenommen, kamen zunächst gegen routiniert aufspielende Gäste aber nicht so richtig in den Körper-Kontakt und lagen folgerichtig erst einmal über 2:5 (11.Minute) mit 5:9 (20.Minute) im Hintertreffen. Der bhc "verbiss" sich aber von Minute zu Minute besser in dieses Spiel und konnte so mit sehr viel Schwung und Überzeugung auf Basis vieler gewonnener Abwehr-Zweikämpfe bis zum Halbzeitpfiff beim 10:11 das Spiel wieder absolut ausgeglichen gestalten.

Leider konnten die bhc-Mädels diesen Elan zunächst nicht komplett mit in die zweite Hälfte nehmen. Das Spiel begann torarm, wurde etwas zäher und ruppiger mit Zeitstrafen auf beiden Seiten, was Essen zunächst zu zwei Treffern binnen 12 Minuten (bei keinem bhc-Treffer) zum 10:13 (42.) nutzte. Aber anders als im Hinspiel wischte der bhc die Zweifel über die eigene Torflaute einfach beiseite, alle kämpften füreinander um wirklich jeden Ball und vorne wurden entschlossen die Freiräume genutzt, so dass beim 15:15 (54.) der viel umjubelte Ausgleich gelingen konnte.

Die letzten Minuten waren ein klassischer Handball-Krimi, bei dem Essen sich zunächst wieder leicht absetzen konnte (16:18/57.) , der bhc aber heute einfach nicht zu stoppen war, unwiderstehlich noch einmal ausglich (18:18) und sogar noch 30 Sekunden für den leider final nicht gesetzten Siegtreffer bekam.

Fazit:
Ihr habt heute nie den Kopf sinken lassen, jede hat für die andere gekämpft, das war Teamgeist pur! Schade, dass die Saison fast vorüber ist, das heutige Spiel auf Augenhöhe mit der besten Mannschaft der Kreisklasse macht aber sehr viel Mut für die neue Saison!

Es spielten: Niedersteberg L., Horstmann(7/3), Becker(3/1) Lupprian, Sorge, Möller(1), Schnese(3/1), Ditzel, Herzog, Niedersteberg R.(4), Klinkhamels


Sascha Winde

Spiel vom 24.02.2019

TuS Ickern 2 - bhc 3    19:16 (9:11)

bhc bringt Ickern an den Rand der zweiten Saison-Niederlage

Die bhc-Mädels haben bei den deutlich erfahreneren und körperlich zumindest optisch haushoch überlegenen Gastgebern aus Ickern eine herausragende kämpferische Abwehr-Leistung auf die Platte gebracht und zudem im Angriff phasenweise viel Spielwitz aufblitzen lassen, so dass die erst in den Schluss-Minuten erlittene 16:19-(11:9) Niederlage zwar bitter ist, die bhc-Damen sich aber überhaupt nichts vorzuwerfen haben.

Ickern erwischte mit viel Schwung vor allem über die rechte Angriffsseite zwar den besseren Start (3:1 / 7. Minute), aber die bhc-Damen hielten in der Folgezeit mit besserem Verschieben in der Abwehr viel energischer dagegen und vorne spielte man mit immer mehr Zug zum Tor und konnte über 4:4 (12.) und 7:7 (20.) in den letzten Minuten der ersten Halbzeit sogar hochverdient mit einer 9:11-Führung in die Halbzeit-Pause gehen.

Nach dem Wechsel hielt der bhc das Tempo hoch, in der Folge verlor man zwar ein paar Bälle zu überhastet, kam aber auch immer wieder zu klaren, freien Torabschlüssen, die jedoch von der immer stärker werdenden Torfrau vereitelt werden konnten, so dass sich ganz langsam bis zur 15:14-Führung von Ickern (47.) das Blatt komplett gegen den bhc zu wenden drohte.

Aber der bhc kämpfte weiterhin verbissen in der Abwehr, konnte mit viel Willen noch einmal zum 16:16 ausgleichen (55.) und hatte in den Schluss-Minuten gegen die deutlich erfahreneren Gastgeberinnen beim 19:16 eine letztendlich mehr als unglückliche Niederlage hinzunehmen.

Fazit: Ickern hat bisher nur ein einziges Saison-Spiel verloren, beim Hinspiel hattet ihr beim 15:26 noch sehr deutlich eure Grenzen aufgezeigt bekommen, aber ihr verbessert euch stetig und lernt auch durch dieses knappe Spiel sehr viel dazu.

Es spielten Büterowe, Horstmann(5/2), Becker(3), Lupprian(3), Sorge(3), Möller(1), Schnese(1), Ditzel, Herzog, Niedersteberg R.


Helmut Reimus

Spiel vom 16.02.2019

MTG Horst Essen - bhc 3    13:15 (4:6)

Ein Spiel mit Gastbetreuung gegen den Tabellenletzten.

Wir hatten uns vorgenommen, dem Gegner unser Spiel aufzudrängen. Dies funktionierte leider nur in den ersten 10 Minuten. Danach glichen wir uns der Spielweise von Essen an. In dieser Phase kamen die Essenerinnen gut auf und konnten fast ausgleichen. Doch unsere Anna im Tor hatte etwas dagegen und hielt auch die Unhaltbaren. So konnten wir die ganze Zeit in Führung bleiben.

Die erste Halbzeit zeichnete sich leider durch viele persönliche Fehler aus (Fangfehler, Abspielfehler). Auch wurden die Torchancen nicht verwertet. Dies wurde in der Halbzeit angesprochen und so gingen wir mit neuen Vorsätzen in die zweite Halbzeit.

Hier ging es deutlich besser als in der ersten Halbzeit. Das Spiel wurde konzentriert aufgebaut. Die Fang-, Abspielfehler deutlich weniger. So konnten wir den Vorsprung bis zum Ende verwalten.

Ein verdienter Sieg mit dem Resümee : Es gibt viel zu tun, packen wir es an.

Es spielten: Büterowe, Becker (2), Ditzel, Herzog, Horstmann (6), Klinkhamels, Lupprian, Möller, Niedersteberg (1), Schnese (2), Sorge (4)


Sascha Winde

Spiel vom 10.02.2019

SuS Olfen - bhc 3   21:20 (9:9)

bhc-Krimi im Münsterland ohne Happy-End

Trotz aufopferungsvollen Team-Kampfes bis in die Schluss-Sekunden mussten die bhc Mädels gegen die deutlich erfahreneren Gastgeberinnen aus Olfen eine hauchdünne 21:20- (9:9) Niederlage hinnehmen.

Von Beginn an entwickelte sich eine intensive Partie, bei der Olfen die anfängliche Nervosität des bhc zu einem kleinen Vorsprung nutzen konnte (4:2 /8.Minute). Die bhc-Mädels fanden aber von Minute zu Minute immer besser in ihr Spiel, wurden hierbei im Angriff vor allem auch aus dem Rückraum immer effektiver und kamen so zu einer 5:7-Führung (16.), was Olfen zu einem energischen Team-Timeout zwang.

Der bhc verlor danach ganz kurz etwas den spielerischen Faden , Olfen ging hierdurch wieder in Führung (8:7/20.) und bis zur Halbzeit "einigte" man sich nach der stärksten Halbzeit des noch jungen bhc-Teams leistungsgerecht auf ein 9:9-Unentschieden.

Bis Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich keines der beiden Teams in einem nun deutlich zerfahrenerem Spiel absetzen (17:16 /46.), bevor der bhc die durchaus diskutablen drei Zeitstrafen in Folge binnen sieben Minuten (46./49./51.) in der Abwehr mit tollem Teamkampf mehr als kompensieren konnte, so dass der bhc in den Schlussminuten über 19:18 (53.) bis zum 21:20 (58.) durchaus immer noch in Schlagweite war.

Olfen spielte in Führung liegend nun einen sehr langen letzten Angriff, kam dann doch noch in Zeitnot und der bhc in den letzten 10 Sekunden hierdurch noch einmal in Ballbesitz, aber es sollte leider nicht mehr ganz reichen.

Fazit: Ihr habt gegen ein deutlich erfahreneres Team kämpferisch absolut alles in die Waagschale geworfen, über weite Strecken vor allem in der ersten Halbzeit auch spieltechnisch sehr schönen, variablen Handball gezeigt, jede Feldspielerin hat getroffen (!) ...nur ist euch allen hinten heraus etwas die Puste ausgegangen... aber der Lauf-Frühling naht ja gerade mit großen Schritten.

Es spielten: Büterowe, Becker (5), Ditzel (1), Herzog (2), Horstmann (4), Klinkhamels (3), Lupprian (1), Möller (1), Niedersteberg (1), Sorge (2)


Meike Reimus

Spiel vom 03.02.2019

bhc 3 - Elmar Herne    22:15 (11:5)

Einen tollen Rückrundenstart erwischte die 3. Damen. Im Rückspiel gegen die Damen von Elmar Herne hatten wir uns viel vorgenommen - wir wollte zeigen, wie viel besser wir in den letzten Monaten geworden sind!

Über eine konzentrierte Abwehrleistung konnten wir uns bis zur Halbzeit auf 11:5 absetzen - 5 Tore hiervon allerdings durch 7m erzielt!

In der 2. Halbzeit wollten wir den Angriff druckvoller gestalten und mehr Tore aus dem Spiel heraus erzielen - die Lücken in der Abwehr wussten wir nun besser zu nutzen und konnten sogar am Donnerstag im Training Geübtes zu Toren verwandeln!

Fast alle Spielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen, am Ende stand ein ungefährdeter 22:15-Sieg.

Insgesamt ein tolles Spiel mit einer starken Abwehrleistung und einem deutlich verbesserten Angriff im Vergleich zur Hinrunde!

Es spielten: Anna; Annika (3), Franca (2), Jil (1), Lara, Laura (2), Lisa (2), Marie, Melanie (2), Neele (7), Renée (3),


Sascha Winde

Spiel vom 08.12.2018

bhc 3 - HSG am Hallo Essen   13:26 (7:16)

bhc-Mädels bekommen Grenzen aufgezeigt

In einem sehr intensiven Spiel nach mehr als zwei Monaten Spielpause bekam der bhc beim 13:26 (7:16) gegen Essen zwar ganz klar seine Grenzen aufgezeigt, hat dabei aber als Team überhaupt nicht enttäuscht und wird für die Zukunft hoffentlich eine Menge dazu lernen.

Von Beginn an merkte man den deutlich routinierteren Gästen eine sehr strikte Gangart sowohl in der Abwehr wie aber auch im Angriff an, dem sich die jungen bhc-Mädels zumindest anfangs leider viel zu passiv in der Abwehr entgegen stellten. Über 3:3 (9.Minute) zogen die im Angriff deutlich konsequenteren Gäste über 4:8 (19.) bis zum Halbzeitstand von 7:16 zwar vorentscheidend davon, die Moral des bhc war aber ungebrochen.

Denn nach dem Wechsel agierte der bhc deutlich aggressiver in der Abwehr und konnte so einige Bälle für eigene Tempogegenstösse erobern. Als Team fiel der bhc trotz des teils deutlichen Rückstands (9:21 / 48.) nicht auseinander und konnte mit guter Moral in der Schlussphase noch ein paar eigene Treffer bis zum 13:26 Endstand setzen.

Fazit:
Die Niederlage war klar und verdient aber dennoch einige Treffer zu hoch. Die Gäste aus Essen haben euch vorgemacht, wie man mit Wucht auf eure insgesamt zu passiv verteidigten Nahtstellen effektiv Treffer setzen kann. Hieran werden wir aber gemeinsam für die nächsten Spiele arbeiten.

Es spielten: Anna, Marie, Franca(2), Laura(3), Neele, Marie, Lisa, Annika(2), Jil(2), Lara, Melina(1) und Caroline(3)


Meike Reimus

Spiel vom 07.10.2018

bhc 3 - TuS Ickern 2     15:26 (9:11)

In unserem 4. Saisonspiel trafen wir auf die 2. Mannschaft des TuS Ickern, die am heutigen Tage erst ihr erstes Saisonspiel bestritten. Die gegnerische Mannschaft war gespickt mit erfahrenen Spielerinnen, die bereits Bezirksliga- oder Langesliga-Erfahrung gesammelt hatten.

Nach einem unsicheren Start mit fehlender Durchschlagskraft im Angriff lagen wir schnell über 1:5 (9') mit 2:9 (16') zurück. In einem Team Time Out sammelten wir noch einmal unsere Kräfte und begannen in der folgenden Viertelstunde eine Aufholjagd: Ickern gelangen gegen eine nun sicherer stehende Abwehr nur noch 2 Tore, während wir im Angriff druckvoller agierten und uns endlich wieder an die im Training eingeübten Bewegungsabläufe erinnerten - Halbzeitstand 9:11!

Hochmotiviert wollten wir an diese Viertelstunde in der 2. Halbzeit anknüpfen, jedoch erwischte Ickern nun den besseren Start und konnte wieder auf einen 5 Tore Abstand davon ziehen, insbesondere den gut gespielten Gegenstößen hatten wir teilweise nicht ausreichend entgegenzusetzen. In der letzten Viertelstunde gelangen uns leider nur noch 2 Tore, während die routinierten Gegner aus Ickern ihre Chancen sicher nutzten, sodass wir am Ende einen 11 Tore Rückstand hinnehmen mussten.

Insgesamt ein verdienter Sieg für Ickern, der nur leider etwas zu hoch ausfiel.

Es spielten: Becker (7), Brunkow, Büteröwe (2), Ditzel, Habinghorst (1), Herzog, Klinkhamels (2), Lupprian (2), Möller (1)


Sascha Winde

Spiel vom 23.09.2018

bhc 3 - SuS Olen    18:14 (8:6)

bhc nach Blitzstart weiter ungeschlagen

Überraschend wach zeigten sich die bhc Mädels am frühen Sonntag Morgen bei ihrem letztlich ungefährdeten 18:14 (8:6) Heimsieg gegen SUS Olfen, dem dritten bhc-Sieg in Folge.

5:0 nach 8 Minuten, der bhc spielte von Beginn an furios (!) von hinten heraus und blieb vor allem in der Abwehr zunächst weiterhin hellwach (7:2 / 20. Minute- ein großes Dankeschön an dieser Stelle an die beiden "einspringenden" Torhüterinnen Anna und Marie) , bevor erst in den letzten Minuten Olfen noch einmal mit zu "leichten" Treffern zum 8:6 aufschließen konnte.

Nach dem Wechsel kam Olfen gegen zunächst nachlassende Bochumerinnen sogar vorübergehend zum Ausgleich (10:10 / 40.) , bevor die überraschend coolen bhc-Mädels nochmals gehörig das Tempo anziehen konnten und über 16:11 (53.) bis zum 18:14 Endstand weiterhin ungeschlagen die Tabellenführung verteidigten.

Fazit:
Ein extrem guter Start in dieses Spiel wie auch insgesamt in eure erste Senioren-Saison!

In den kommenden Trainingswochen gilt es nun, vor allem läuferisch und spielerisch noch einmal eine gehörige Schippe drauf zu legen, wenn ihr diese perfekte Ausgangsposition weiterhin ausbauen wollt.

Es spielten: Becker (5), Brunkow, Büteröwe (2), Ditzel, Habinghorst, Herzog (1), Klinkhamels (6), Lupprian, Möller (2), Sorge (2)


Meike Reimus

Spiel vom 15.09.2018

Elmar Herne - bhc 3    9:11 (3:4)

Die 3. Damen trat zu ihrem ersten Auswärtsspiel in Herne an. Das Vorhaben, unsere gute Abwehrleistung aus der Vorwoche zu bestätigen, gelang uns - auch in ungewohnter Formation - gut, gepaart mit einer guten Torwartleistung ließen wir so in der ersten Halbzeit nur 3 Gegentore zu.

Leider konnten wir im Angriff keine große Durchschlagskraft entwickeln und scheiterten oft an der gut aufgelegten Torhüterin der Herner. Mit einer 3:4-Führung gingen wir so in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit konnten wir zunächst auch durch Gegenstöße auf 5:8 in Führung gehen, verloren dann jedoch kurzzeitig den Faden, sodass die Elmeranerinnen nach 45 Minuten erstmals in Führung gingen (9:8). Nachdem wir in einem Team-Time-Out noch einmal die nötige Motivation gesammelt hatten, konnten wir uns die verdiente Führung wieder erarbeiten und ließen kein Tor mehr zu, sodass am Ende ein 9:11 Sieg stand.

Insgesamt wieder eine hervorragende Abwehrleistung! Aber wir wissen nun auch, woran wir im Training weiter arbeiten müssen, um flexibler im Angriff agieren zu können.

Es spielten: Becker (4), Brunkow, Büteröwe (1), Ditzel, Habinghorst, Herzog (1), Klinkhamels (1), Lupprian (1), Nordhausen (2), Sabbagh (1), Sorge


Sascha Winde

Spiel vom 09.09.2018

bhc 3 - MTG Horst Essen    27:16 (11:5)

Starkes Debut der 3. Damen

Die aus der wA neu gegründete 3. Damen wusste in der Kreisklasse gleich einmal zu überzeugen und feierte -vor allem basierend auf einer sehr konzentrierten Team-Abwehr- einen letztendlich ungefährdeten Auftakt-Erfolg.

In der Anfangsphase mussten sich die bhc-Mädels bis zum 3:2 (10.) zunächst zwar noch etwas einfinden, aber in der Folgezeit bekam die aggressive bhc-Abwehr immer mehr Zugriff, ließ kaum mehr etwas zu und konnte sich über das vorab erhoffte, zielstrebige Spiel von hinten heraus zum 11:2 (27.) konsequent absetzen. In den letzten drei Minuten konnte Essen in Überzahl zum 5:11 lediglich noch etwas verkürzen.

Nach dem Wechsel hielten die bhc-Mädels zunächst konzentriert einen 5-Tore Vorsprung (18:13/47. Minute) bevor sie in der Schlussphase noch einmal gehörig das Tempo anzogen und über 22:15 hochverdient mit 27:16 davonziehen konnten.

Fazit:
Starkes, mutiges Debut von Euch Allen basierend auf einer sehr konzentrierten Abwehrleistung, ein großes Dankeschön noch einmal an alle Aushelfenden.

Es spielten: Bieber; Becker (5), Brunkow, Büteröwe (1), Herzog (1), Johannes (4), Lupprian (4), Möller (2), Nordhausen (5), Sabbagh, Sorge (5)







----------------------------------------------------------------
© bochumer handball club